top of page

BEAT

SCHLATTER

Beat Schlatter
Beat Schlatter
Kabarettist, Schauspieler, Autor
18.061_0082.jpg

Aktuell

Neue Film-Komödie «Bon Schuur Ticino» seit 30. November 2023 im Kino. Regie: Peter Luisi. Hauptrollen: Beat Schlatter, Vincent Kucholl und Catherine Pagani. Nomination für Bestes Drehbuch, Schweizer Filmpreis 2024.

Die einzigartige «Bingo-Show» spielt Beat Schlatter, Bühnenpartnerin Anet Corti und Musiker Häni (Halunke) mit Band seit mehr als 20 Jahren. Die interaktive, rasante Spiel-Show bietet grossartige Unterhaltung und einmalige Preise. Auch als Firmenevent wird die «Bingo-Show» zum Spektakel. Aus der erfolgreichen Theaterproduktion ist die "Radio Bingo Show" auf Radio SRF 1 mit Beat Schlatter und Moderator Christian Zeugin entstanden. Jeden letzten Sonntag im Monat spielen die ZuhörerInnen live um einen Hauptpreis. Um die Bingo-Preise einzulösen, gehört oft auch eine Portion Mut!

 

Die Mundart-Theaterkomödie «Ab die Post» mit Beat Schlatter, Colette Nussbaum,  Jeniffer Mulinde Schmid, Pascal Ulli und Christoph Fellmann ist abgespielt. (Autoren Beat Schlatter, Christoph Fellmann). Diese Produktion ist nach «Polizeiruf 117» und «Die Bank-Räuber»  die dritte mit Schlatter und Pascal Ulli als Regisseur und Co-Schauspieler.

Die sehr erfolgreiche Theaterkomödie «Wyberhaagge - Drama am Schwingfest» im Landschaftstheater Ballenberg hat ausgespielt. Wyberhaagge erreichte Juli/August 2023 über 17'000 Zuschauer:Innen. Die Komödie wurde fürs Landschaftstheater Ballenberg geschrieben (Autoren Beat Schlatter, Christoph Fellmann) und wurde dort uraufgeführt. Regie: Pascal Ulli.

Vita

Beat Schlatter ist 1961 in Zürich geboren, wo er heute noch lebt und arbeitet. Seit 1983 ist er freischaffender Autor, Kabarettist und Schauspieler. Er ist Gründungsmitglied des Kabarett Götterspass; seither Co-Autor und Hauptdarsteller aller Götterspass-Programme (mit Patrick Frey). Seit 1999 sieht man Schlatter in Schweizer Kinofilmen (wie z.B. Katzendiebe, Komiker, Mein Name ist Eugen, Der Sandmann usw.). Im Jahr 2017 war er als Drehbuchautor und Hauptdarsteller im Film «Flitzer» engagiert (Regie: Peter Luisi). Der Film wurde an verschiedenen, internationalen Festivals ausgezeichnet. Beat Schlatters neustes Werk kam im Herbst 2023 in die Kinos: «Bon Schuur Ticino», Kino-Komödie über eine Volksabstimmung, die unser Land in einen chaotischen Ausnahmezustand versetzt: die Schweiz wird einsprachig, nämlich französisch. Regie Peter Luisi.

2012 bekam Beat Schlatter den Prix Walo als bester Schauspieler und 2011 wurde er am Los Angeles Comedy Festival als bester Schauspieler nominiert für seine Darstellung in «Die Praktikantin». 1998 erhielt er den Drehbuchpreis der SSA (Société Suisse des Auteurs) für Komiker und 1996 den Prix Walo und den Schweizer Goldnacht-Preis für den Film Katzendiebe. 1992 gewann er den Salzburger Stier und die Oltener Tanne.

 

bottom of page